Angstpatienten

Ängste haben wir alle. Sie sind oft gar nicht erklärbar, sondern einfach da. Und das ist auch überhaupt nicht schlimm. Manchen Menschen macht ein Zahnarztbesuch nichts aus, anderen schon. Die Angst vorm Zahnarzt ist nichts, wofür man sich schämen muss. Wir nehmen sie ernst! Und wir haben Verständnis dafür.

Es gibt natürlich Angenehmeres als eine Zahnbehandlung. Nur: Viele Menschen gehen aus Angst oder Scham viele Jahre gar nicht zum Zahnarzt. Dadurch wird ihre Angst oft noch größer. Der Zustand der Zähne aber nicht besser. Unser Rat: Haben Sie keine Angst vor der Angst! Lassen Sie sie ruhig zu und kommen Sie trotzdem zu uns. Wir können sehr gut einschätzen, wie es Ihnen geht, da wir eine lange Erfahrung mit Angstpatienten haben. Einige unserer Mitarbeiter haben hierfür sogar spezielle Fortbildungen absolviert. Bei uns sagt niemand: Meine Güte, Sie stellen sich aber an. Sondern wir kümmern uns um Sie.  Auch, weil wir Sie ganz offen und immer verständlich über die gesamte Behandlung informieren. Damit Sie genau wissen, was Sache ist.

Dämmerschlaf – und von der Behandlung merken Sie kaum was

Patienten, die ängstlich sind, aber auch Menschen, die zum Beispiel gerade stark unter Stress stehen, versetzen wir auf Wunsch in einen Dämmerschlaf. Mit Wirkstoffen, die schmerzstillend und beruhigend wirken. Während der Behandlung bleiben Sie ansprechbar, bekommen diese aber kaum mit. Sie kennen das vielleicht von einer Magenspiegelung. Sie werden am Ende das Gefühl haben, dass alles ziemlich schnell ging. Sie werden sehen: Wenn Sie sich dann ganz entspannt über Ihr neues Lächeln freuen dürfen, ist die Angst ganz schnell von gestern.

Übrigens: Alternativ zur Dämmerschlafbehandlung arbeiten wir bei kleineren Eingriffen auf Wunsch auch mit Lachgas. Keine Sorge, Sie werden sich auf dem Zahnarztstuhl nicht totlachen. Sondern sanft lächelnd und tief entspannt in die Behandlung gehen, von der Sie dann kaum etwas merken.

Ob eine Behandlung mit Lachgas oder im Dämmerschlaf für Sie infrage kommt und welche Risiken oder Nebenwirkungen auftreten können, besprechen wir gerne in einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Praxis mit Ihnen persönlich.