Kieferorthopädie

Längst mehr als ein Kinderthema

Denn auch immer mehr Erwachsene kommen mit Problemen in unsere RZG-Zahnarztpraxen in Herne, die sich letztlich auf den Kiefer zurückführen lassen. Gemeinsam mit den Experten der KinderZahnwelten gehen wir dem auf den Grund.

Denken sie an Kieferorthopäden, haben viele Menschen oft das Bild eines spangentragenden Kindes vor Augen. Das ist aber nicht mal eine halbe Seite der Medaille.

Ein Fünftel aller Kieferorthopädie-Patienten ist heute über 18 Jahre alt. In der Regel geht es bei ihnen entweder um das Aussehen oder die Funktion, oft auch um beides. Viele  Erwachsene kommen mit Fehlstellungen ihrer Zähne zu uns, die sie entweder als Kind nie haben korrigieren lassen oder die sich im Erwachsenenalter erst ergeben haben. Unsere Kieferorthopäden im RZG-Netzwerk behandeln diese Fehlstellungen auf verschiedene Weisen. Und keine Sorge wegen Ihres Aussehens während einer solchen Therapie: Es gibt längst Spangen, die man so gut wie nicht sieht.

Andere Patienten kommen mit schmerzhaften Beschwerden. Zum Beispiel im Kiefer selbst. Oder in der Kaumuskulatur. Oder auch im Schulter-Nacken-Bereich. Diese Schmerzen können verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel das Pressen oder Zähneknirschen im Schlaf, bedingt durch Stress am Tage, der im Schlaf verarbeitet wird, ohne dass man es merkt. Oder auch eine Fehlstellung des Kiefers, der quasi einfach unrund läuft und zum Beispiel beim Öffnen knackt. Diese Probleme hängen selten mit dem Stand der Zähne zusammen. Sie können vollkommen gerade Zähne und trotzdem einen Kiefer haben, der Ihnen Schmerzen bereitet. Wir gehen diesem Phänomen gemeinsam auf den Grund. Und stimmen die Art der Behandlung auf Ihren individuellen Befund ab.

Die Beschwerden: Kiefer, Nacken und Co
Was ist das denn schon wieder? Der Unterkiefer drückt, fühlt sich an wie falsch eingehängt. Den Kopf ganz drehen geht auch nicht so richtig, und der Nacken sowie die Schultern fühlt sich an wie ein Brett. Kommt Ihnen bekannt vor? Hatten Sie zuletzt immer wieder mal, vor allem nach dem Aufstehen? Schon mal daran gedacht, dass diese Beschwerden direkt vom Kiefer kommen können?

Gelenk und Muskulatur: ein sensibles System
Immer häufiger kommen Patienten mit diesen und ähnlichen schmerzhaften Beschwerden zu uns. Manche leiden auch unter Schlafstörungen oder -apnoen. Verschiedene Symptome also, welche dieselbe Ursache haben können: die so genannte kraniomandibuläre Dysfunktion (CMD). Diese wirkt sich unter Umständen stark auf den restlichen Körper aus. Sie kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel das Pressen oder Zähneknirschen im Schlaf, bedingt durch Stress am Tage, der im Schlaf verarbeitet wird, ohne dass man es merkt. Oder auch eine Fehlstellung des Kiefers, der quasi einfach unrund läuft und zum Beispiel beim Öffnen knackt.

Diese Probleme hängen selten mit dem Zustand der Zähne zusammen. Sie können vollkommen gerade, gesunde Zähne und trotzdem einen Kiefer haben, der Ihnen Schmerzen bereitet. Das Kiefergelenk arbeitet mit der Kaumuskulatur zusammen, aber dieses System ist sensibel. Kleine Schiefstellungen können schon zu Haltungsschäden führen, welche Sie zunächst einmal gar nicht auf den Kiefer schieben, weil Sie ja Schmerzen im Nacken verspüren. Und wer merkt denn, ob er im Schlaf presst oder mit den Zähnen knirscht?

Die CMD-Behandlung in den RZG-Zahnarztpraxen in Herne
Bei der CMD-Behandlung geht es zunächst einmal nicht um Ihre Zähne. Sondern um das Drumherum. Wie untersuchen den Zustand Ihrer Kaumuskulatur und prüfen genau, wie Ihr Kiefergelenk funktioniert, wo es also unter Umständen knirscht. Auch ob Sie im Schlaf unbewusst die Zähne aufeinander pressen, lässt sich ermitteln. Im Anschluss gibt es verschiedene Möglichkeiten der Therapie. Eine Schienentherapie kann helfen, die Zahnstellung zu verbessern und die Kiefergelenke zu entlasten. Es gibt auch Medikamente, welche die Muskeln im Kiefer entspannen.

Wir schauen bei der CMD-Behandlung zudem immer über den Tellerrand: Denn je nach Art der Beschwerden kann eine Physiotherapie sinnvoll sein, um Beschwerden im Gelenk und Nacken zu beheben. Für uns ganz wichtig: Wir sehen auch hierbei nie nur Ihren Mund. Wir sehen den ganzen Menschen und seine Gesundheit.