Parodontologie

Eine chronische Entzündung des Zahnfleischs ist etwas ziemlich Gemeines. Denn Sie merken das in der Regel erst einmal nicht. Umso wichtiger ist es, sie effektiv zu behandeln. Denn Sie möchten sicher nicht, dass Ihre Zähne irgendwann ausfallen. Wir tun alles dafür, dass das gar nicht erst passiert.

Hatten Sie das auch schon? Das Zahnfleisch ist gerötet, es blutet beim Biss in den Apfel auch mal oder wenn Sie Zahnseide verwenden. Aber es tut in der Regel nicht weh. Trotzdem sind das Anzeichen einer Parodontitis. Die verläuft eigentlich in verschiedenen Stadien, angefangen mit sehr tiefen Zahnfleischtaschen. Für Sie sind vor allem zwei Dinge wichtig zu wissen: Wird eine Parodontitis nicht behandelt, entwickelt sich das Zahnfleisch zurück und irgendwann baut sich der Kieferknochen ab. Dafür sorgen Bakterien, die sich zwischen den Zähnen einnisten. Auf Sicht verlieren Ihre Zähne dadurch sprichwörtlich ihren Halt. Sie fallen aus. Und: Eine Parodontitis kann sich auf den ganzen Körper auswirken und unter anderem Herz-Kreislauferkrankungen, Gefäßerkrankungen und sogar Rheuma verstärken.

Die Behandlung: Je eher, desto besser

Wenn Sie regelmäßig zur Vorsorge in unsere RZG-Praxen in Herne kommen, können wir der Parodontitis zum Beispiel mit einer Professionellen Zahnreinigung vorbeugen. Denn dabei reinigen wir Zahnfleischtaschen bis in die Tiefe. Ist ihr Zahnbett bereits chronisch entzündet, ist eine Parodontitisbehandlung notwendig. Die geht relativ schnell und wird meist in zwei Sitzungen durchgeführt. Immer unter örtlicher Betäubung des Zahnfleisches oder, indem wir Sie in den Dämmerschlaf versetzen. Beschwerden haben Sie so gut wie keine. Wichtig ist gerade auch danach die Nachsorge. Wir messen, wie tief die Zahnfleischtaschen sind und ob die Behandlung angeschlagen hat. Und mit der Professionellen Zahnreinigung sorgen wir dafür, dass der Behandlungserfolg auch lange anhält.