Zahnärztliche Hypnose

Für eine Behandlung, die Sie kaum spüren werden.

Zahnärztliche Hypnose – für eine Behandlung, die Sie kaum spüren werden
RundumZahnGesund – das steht in Herne auch für Rundum für den Menschen da sein. Ihn so schonend behandeln wie nur möglich. So, dass er von der Behandlung möglichst wenig mitbekommt. Auch deshalb setzen wir bei RZG auf die zahnärztliche Hypnose, die unsere Zahnärztin Katharina Aksanitschenko anbietet. Immer mehr Patienten nehmen diese besondere Art der Behandlung in Anspruch.

Wir vertrauen einander. Das ist das Allerwichtigste für die Hypnose
Denn das enge Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient ist die Basis dafür, dass die Hypnose gelingt. Hierfür braucht es Zeit für ein offenes Gespräch. Wir fragen zum Beispiel nach einer bestimmten Lieblingsmusik, sowie besonderen Orten und Stimmungen, die dafür sorgen, das sich der Patient gut entspannen kann. Auch sprechen wir mögliche Ängste und Sorgen an. So entsteht für uns ein wertvolles Bild des gesamten Menschen, den wir behandeln.

Was passiert nun während der Hypnose mit Ihnen? Wir vergleichen den Zustand der tiefen Entspannung während der zahnärztlichen Hypnose gerne mit jenem kurz nach dem Aufwachen oder vor dem Einschlafen. Ein Zustand von positiver Gleichgültigkeit, der Trance, in welchem das, was um einen herum geschieht, in den Hintergrund rückt. Durch diesen veränderten Bewusstseinszustand nimmt der Patient die Behandlung selbst kaum wahr.

Geeignet für jüngere wie für ältere Patienten
Ganz gleich, ob Kinder, junge Erwachsene oder Senioren – grundsätzlich können wir Patienten jeden Alters mit zahnärztlicher Hypnose behandeln. Auch, weil jeder Mensch grundsätzlich von Geburt an in der Lage ist, diesen tranceartigen Zustand zu erleben. Ganz wichtig: Sie als Patient haben dabei stets die Kontrolle über die gesamte Behandlung.

Die Wirkung der Hypnose ist nachgewiesen
Nicht nur unserer Erfahrung nach wirkt die Hypnose sehr gut – die Wirkung ist auch wissenschaftlich nachgewiesen. Unsere Patienten berichten zudem nach den Behandlungen, wie tief entspannt und gut erholt sie sich fühlen. Die Zahnbehandlung haben sie oft kaum mitbekommen und auch nicht als belastend empfunden. Da die Patienten auch das Zeitgefühl verlieren, kommt ihnen die Behandlung meist deutlich kürzer vor, als sie es wirklich ist. Anschließend fühlen sie sich sehr schnell wieder einsatzfähig.

Einmal erlernt, mehrfach angewendet
Die Informationen aus dem ausführlichen Anamnesegespräch vor der ersten Behandlung sind auch deshalb sinnvoll, weil wir sie immer wieder für die Hypnose nutzen können. Nicht nur das: Nach einigen Behandlungen haben viele Patienten bereits gelernt, sich selbst in diese tiefe Entspannung zu versetzen. Das können sie dann nicht nur bei weiteren Behandlungen anwenden. Sondern immer wieder auch im Alltag, wenn es einmal erforderlich wird.

Erfahren Sie mehr!

Beispiel